Ansorix Holding AG • Sarmenstorferstrasse 31 • 5615 Fahrwangen • Schweiz •
+41 56 676 64 00 • ansorix@ansorix.com


Haben Sie Fragen?
Kontakt

Spezialförderanlagen fördern Güter effizient und senken Kosten

Um Produkte, Waren und Güter in den unterschiedlichsten Grössen, Gewichten und Einheiten zu transportieren, werden heute in der Intralogistik verschiedene Systeme eingesetzt. In den meisten Fällen trifft man auf Paletten- und Kleingebindefördertechnik, fahrerlose Transportsysteme (FTS) oder Spezialförderanlagen. Unter die Kategorie Spezialförderanlagen fallen die Schwerlastfördertechnik und die Fördertechnik für Sondergebinde. Solche Spezialförderanlagen basieren oftmals nicht auf standardisierten Komponenten und werden individuell auf Kundenbedürfnisse geplant und realisiert.

Die Realisierung von Spezialförderanlagen braucht sehr viel Erfahrung im Bereich der Intralogistik

Die Umsetzung einer Spezialförderanlage setzt sehr hohe Ansprüche an den Erbauer der Anlage. Dieser muss sich auf der einen Seite mit dem zu transportierenden Gut des Kunden auseinandersetzen und alle möglichen Eventualitäten während des Transports bereits in der Planung der Intralogistikanlage berücksichtigen. Zudem muss die beste Lösung für die geplante Anlage ausgearbeitet werden. Der Begriff Spezialförderanlagen deutet bereits darauf hin, dass es sich bei solchen Anlagen um keine standardisierten Systeme handelt. Entsprechend gross ist der Planungs- und Konstruktionsaufwand. Hier haben Firmen mit grosser Erfahrung in diesem Bereich einen klaren Preisvorteil. 

Ohne sehr gutes Pflichtenheft keine effiziente Anlagenrealisierung möglich

Bereits zu Beginn der Planung wird dem Pflichtenheft sehr grosse Bedeutung beigemessen. Alle Punkte die nicht im Pflichtenheft detailliert dokumentiert sind, können bei der Realisierung zu grossen Problemen führen. Um dies zu verhindern, setzen die Spezialisten von Ansorix alles daran, das Pflichtenheft zusammen mit dem Kunden einwandfrei zu erarbeiten um daraus anschliessend die beste Lösung zu finden. Eine der grössten Herausforderungen bei Spezialförderanlagen liegt im Einhalten der Kosten und der Termine. Entsprechend gross sind die Anforderungen an die Projektleiter auf Kunden wie auf Anlagenbauerseite. Auch hier bietet Ansorix kompetente Unterstützung und stellt durch die Definition von einzelnen Meilensteinen sicher, dass die Kosten und die Termine im Einklang sind und die gesetzten Ziele erreicht werden.

Unterschiedlichste Gewichte, Gebinde und Einsatzgebiete

Spezialförderanlagen finden sich vorwiegend in den Bereichen der Entsorgung, beim Transport von Spezialgebinden wie z.B. Fässer, Stahlpaletten oder Papierrollen und bei Schwerlasttransporten von Gebinden, die schwerer als 1500 kg sind, wie z.B. bei der Zu- und Wegführung von Blechen. Auch im Transport von Weisswaren (bis 120 kg) wie Tumbler und Waschmaschinen werden Spezialförderanlagen eingesetzt.

Transport von Gebinden im Bereich von 1 bis mehrere Tonnen und unterschiedlichsten Grössen

Ansorix ist der Spezialist für die Realisation von Spezialförderanlagen mit Gebindeeinheiten von 50 kg, 120 kg bis 1500 kg und für Gebindeeinheiten ab 1500 kg. Auch der Transport von Gütern mit Spezialgrössen wie z.B. Isolierplatten mit mehreren Metern Länge und unterschiedlichsten Dicken. Die langjährige Erfahrung im Fördern von Kunststoffkisten, Weisswaren, Fässer, Holz- und Stahlpaletten, Bleche und Sonderladungsträger sowie Gemüse, Getränke, Pharma- und Lebensmittelprodukte sichert den Kunden eine einwandfreie Realisation ihrer geplanten Anlage zu.

Kostensenkung und Effizienzsteigerung durch Förderung und Reinigung zugleich
Spezialförderanlagen transportieren nicht nur, sie reinigen auch wenn dies die Kunden bzw. deren Güter voraussetzen. Weil im Transportprozess mit der Reinigung ein weiterer Prozesschritt abgehandelt wird, können so bereits während dem Transport Kosten gesenkt werden und die Effizienz wird gesteigert. Reinigung von Güter findet man vorwiegend im Gemüse- und Lebensmittelbereich wie auch in der Abfallentsorgung. Kundenspezifische Anlagen werden in Zukunft vermehrt verbaut. Nicht zuletzt weil unsere Gesellschaft immer mehr unterschiedlichste Güter herstellt und zum täglichen Leben benötigt. Diese müssen gelagert und gefördert werden. Die Intralogistik wird sich in diesem Bereich in den kommenden Jahren stark verändern – Ansorix steht für Zukunft mit System und wird zusammen mit ihren Kunden die besten Lösungen realisieren.

Haben Sie Fragen? Gerne beraten wir Sie umfassend mit unserem langährigem Know-how.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 






Zurück zur Übersicht